skip to Main Content
Naturum Vattenrikets utställning montrar om attitydförändring
Feuchtgebiet, Sumpfgebiet, Wasserreich

Lesen

1. Die Attitüde gegenüber den Sumpfgebieten hat sich im Laufe der Jahrhunderte gewandelt. Als die Stadt im 17. Jh. gegründet wurde, stellten die Sümpfe einen Teil der Verteidigung der Stadt dar. Nun ist es an der Zeit, die Sümpfe zu verteidigen.

2 Der Segen des Wassers
“Der Fluss, der Helge å, fließt an der Stadt entlang und umschließt diese mit seinen Altgewässern. Die Stadt wird umgeben von einem fünf Kilometer breiten sumpfigen Band, das sich im Sommer in ein grünes und anmutiges Weideland verwandelt. Das Sumpfkreuzkraut (Senecio paludosus) wuchs und leuchtete mit seinen gelben Blumen. Dieses Kraut habe ich bisher in Schweden nicht gesehen.” Carl Linnaeus, Schonische Reise 1749.

3 Der Fluch des Wassers
“Die Gesundheitsbehörde drängt darauf, das erwähnte sumpfige und ungesunde Gelände umgehend zu sanieren […] so lange keine Unannehmlichkeiten zu befürchten sind und der zugehörige Müllabladeplatz zufriedenstellend geführt wird.“ Gesundheitsbehörde, 1958.

4 Vattenriket – das Reich des Wassers
“Kristianstads Vattenrike ist eine Biosphäre, eine wertvolle Landschaft in direktem Anschluss an die Stadtmitte, die wir bewahren und entwickeln.“
Helene Fritzon (S) 2005. Informationszeitschrift über das Biosphärengebiet.

“Das Infocenter naturum erhöht die Attraktionskraft der Kommune für sowohl Einheimische als auch Besucher“Bengt Gustafson (M), 2008, Zeitschrift
Tidningen Kristianstad123.

Exhibition - biosphere
Biosphärenreservate

Lesen

1 Die globale Perspektive
Die Biosphäre ist die lebendige Schale unserer Erde. Nur wenige Kilometer dünn, besteht sie aus Boden, Luft und Wasser. Biosphärenreservate sind Modellregionen für nachhaltige Entwicklung, die von der UNESCO ausgewählt werden. Weltweit gibt es heute 700 Biosphärenreservate. 220 liegen in Europa, sieben in Schweden. Kristianstads Vattenrike ist eines davon.

2 Die lokale Perspektive
Kristianstads Vattenrike erstreckt sich fast über die ganze Kommune: Von den waldreichen Hügelketten bis ins Flachland, durch die Stadt bis ins Feuchtgebiet des Flusses Helgeå und hinaus in die Hanö-Bucht. Unsere Aufgabe ist es, diese einmalige Landschaft zu schützen und zu bewahren, der Natur und uns Menschen zuliebe!

Exhibition - explore Vattenriket
Kristianstads Vattenrike erkunden

Lesen

Entdecken Sie das Vattenriket!

1 Ausflugsziele im Vattenriket
Das Vattenriket bietet das ganze Jahr über tolle Erlebnisse. In der ganzen Gegend finden Sie Ausflugsziele mit Vogelbeobachtungsturm, Bohlenwegen und Freilichtmuseen. Einige sind barrierefrei. Willkommen in der Natur!

2 Das Schild ändert sich je nach Jahreszeit

Sommer im Vattenriket
1, 11, 13. Wandern Sie die Linnérundan bis zur Lillöborgen.
22. Verbinden Sie die Vogelbeobachtung in Äspet mit Sonne und Bad.
19. Genießen Sie den weiten Blick und die Pflanzen auf dem Sandboden der Sånnarna.
1. Spazieren Sie über Bohlenwege zum Freilichtmuseum Årummet.
7. Wandern Sie bei Forsakar um tiefe Schluchten und brausende Wasserfälle.
11. Werfen Sie einen Blick ins Freilichtmuseum Kanalhuset und angeln Sie vom Steg.
20. Angeln und rasten Sie am Vramsån und bewundern Sie die Pflanzen.
Paddeln Sie auf dem Helge å vorbei an Weiden, Schilf und Auen.

Herbst im Vattenriket
1, 11, 13. Spazieren Sie die Linnérundan und betrachten Sie die Landschaft von der Plattform im Isternäset.
11. Werfen Sie einen Blick ins Freilichtmuseum Kanalhuset und angeln Sie vom Steg.
3. Wandern Sie auf den Balsberget und blicken von dort über den Råbelövssjön.
7. Wandern Sie bei Forsakar um tiefe Schluchten und brausende Wasserfälle.
1. Spazieren Sie über Bohlenwege zum Freilichtmuseum Årummet.

Winter im Vattenriket
21. Beobachten Sie Adler vom Turm in Norra Åsum.
1. Halten Sie Ausschau nach Ottern, die rund um den Naturum Fische fangen.
1. Sehen Sie Eisvögel in der Nähe des Naturum.
1. Spazieren Sie über Bohlenwege zum Freilichtmuseum Årummet.
1, 11, 13. Wandern Sie die Linnérundan in den Auen des Isternäset.

Frühling im Vattenriket
1, 11, 13. Wandern Sie die Linnérundan in den Auen des Isternäset.
16. Erfreuen Sie sich im Norra Lingenäset an Frühlingsblumen und Vogelgezwitscher.
17. Beobachten Sie die Kraniche am Freilichtmuseum Pulken.
1. Spazieren Sie über Bohlenwege zum Freilichtmuseum Årummet.
7. Wandern Sie bei Forsakar um tiefe Schluchten und brausende Wasserfälle.

Frühsommer im Vattenriket
1,11,13. Wandern Sie die Linnérundan bis zur Lillöborgen.
9. Spazieren Sie über die Wiesen bis zum Freilichtmuseum Hercules.
5. Erfreuen Sie sich auf Ekenabben an Wald und See.
1. Erleben Sie das Vattenriket vom Wasser aus mit einer Bootstour auf dem Helge å.
10. Beobachten Sie die Vögel auf den Haslövs Ängar.
7. Sehen Sie das erste Laub in Forsakar.
4. Wandern Sie durch die märchenhafte Landschaft von Degeberga Backar.
1. Spazieren Sie über Bohlenwege zum Freilichtmuseum Årummet.

Exhibition - Lake Hammarsjön
Der See Hammarsjön

Lesen

1 Der Hammarsjön über und unter wasser
Das Aquarium zeigt den See Hammarsjön sowohl oberhalb als auch unterhalb der Wasseroberfläche. Der See ist 10 km lang, 4 km breit, flach und nährstoffreich. An seinem östlichen Ufer liegt die Bucht Herculesviken. In der Ferne ist der Kirchturm von Viby zu erkennen. Im Wasser tummeln sich verschiedene Fischarten.

Der Wasserstand des Sees ändert sich mit den Jahreszeiten: Im Sommer ist er nur etwa so tief wie das Aquarium. Im Winter dagegen steigt der Wasserstand auf die doppelte Höhe an. Bis in die 1990er Jahre hinein war der See voller Teichbinsenröhricht, und Fische und Schwimmvögel fanden reichlich Nahrung. Heute ist die Teichbinse fast vollkommen aus dem See verschwunden.

2 Angeln im Hammarsjön
Noch vor hundert Jahren lebten sieben Berufsfischer von den Fischbeständen des Hammarsjön. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts exportierte man Hechte nach Frankreich, wo sie zu Pastete verarbeitet wurden. Heute gibt es am Hammarsjön nur noch Sportangler.

Exhibition - fish
Fische

Hören

Mindestens 38 verschiedene Fischarten wurden bisher im See- und Flusssystem des Vattenriket gefangen. 32 davon sind Süßwasserfische.
Der Artenreichtum beruht auf der Vielseitigkeit der Gewässer.

Exhibition - naturum the gateway to nature
Naturum – das tor zur Natur

Lesen

Willkommen im naturum Vattenriket! Wie jedes andere naturum fungiert auch diese Anlage als Tor zu einem interessanten Naturgebiet. Hier informieren wir Sie über aktuelle Naturerlebnisse und bieten spannende Attraktionen, Vorträge und Ausstellungen. In der Provinz Skåne gibt es insgesamt fünf naturum, die sämtlich
einen Besuch wert sind. Hier beginnt der Ausflug!

Exhibition - from forest to sea
Vom Wald zum Meer

Lesen

1 Feucht und trocken aus Wald und Meer
Die Natur in Kristianstads Vattenrike ist ausgesprochen vielfältig und geprägt von Fließgewässern, stillen Seen und dem offenen Meer. Dazwischen wechseln sich feuchte Uferwiesen und trockene Sandböden, tiefe Wälder und weite, offene Flächen ab.

Seit Jahrtausenden sind hier Menschen angesiedelt. Das hat die Landschaft seit jeher geformt und formt sie noch heute. Die abwechslungsreiche Natur bietet unzähligen Tier- und Pflanzenarten günstige Lebensräume.

Wir setzen uns dafür ein, dass sowohl der Mensch als auch die Natur von Kristianstads Vattenrike profitieren können. Diese Arbeit erfolgt in zehn Landschaftsthemen, von denen jedes besonders hohe Naturwerte umfasst.

2 Fisch und Vogel und alles, was da kreucht und fleucht
Alles ist von Leben erfüllt – in der Luft, am Boden und im Wasser. Kristianstads Vattenrike umfasst die unterschiedlichsten Lebensräume und zählt daher zu den artenreichsten Gebieten Schwedens. Alle fühlen sich hier wohl: Fisch und Vogel und alles, was da kreucht und fleucht.

Exhibition - flowing waters
Fließendes Wasser

Lesen

1 Fließende Gewässer
In Kristianstads Vattenrike gibt es viele verschiedene Arten von Wasserläufen. Von den Hügelketten Linderödsåsen und Nävlingeåsen rauschen Wildbäche durch steile Klammen zu Tal. Unten in der flachen Ebene fließen sie als kleine Flüsse in gemächlichem Tempo auf verschlungenen Wegen durch die Landschaft. In den abwechslungsreichen Lebensräumen und dem sauberen, sauerstoffreichen Wasser fühlen sich Tiere und Pflanzen wohl.

2 Durch die 40 Meter tiefe Forsakar-Schlucht stürzen zwei der höchsten Wasserfälle Skånes. Zwischen den vielen Felsblöcken an den Hängen wachsen Buchen. Im Frühjahr lassen Buschwindröschen und Wechselblättriges Milzkraut die ganze Schlucht in Weiß und Gelb leuchten.

3 Der Mjöån ist einer der saubersten Wasserläufe in Skåne. Bei Åbjär fließt der Wildbach durch einen verträumten Märchenwald.

4 Der Fischotter ist ins Biosphärenreservat zurückgekehrt; der bezaubernde kleine Akrobat wurde direkt vor dem Naturum gesichtet.

5 Auf dem Weg zu ihren Laichplätzen springen die Forellen in der starken Strömung flussaufwärts.

6 Der Flutende Hahnenfuss gedeiht bestens im Vramsån. Seine lange „Mähne“ wirbelt zwischen den Steinen umher. Im Sommer leuchten an der Brücke in Gärds Köpinge im Fluss tausende kleiner weißer Blüten.

7 Die Wasseramsel brütet in alten Steinbogenbrücken. Im Winter taucht sie von Steinen und vereisten Ufern aus nach Nahrung.

8 Die seltene Flussperlmuschel ist nur eine der vielen Muschelarten, die sich im Fluss Vramsån wohl fühlen. Sie kann bis zu 150 Jahre alt werden.

9 Der farbenprächtige Eisvogel bevorzugt ruhige Fließgewässer. Wie ein Pfeil schießt er durch die Luft.

10 Die Bachschmerle zählt zu den echten Raritäten des Biosphärenreservats. Große Bestände tummeln sich in den Flüssen Vinne å und Vramsån.

Exhibition - the story of our waters
Die Geschichte unserer Gewässer

Read

1. Viele kleine Bäche
braucht selbst der größte Fluss
Sie sprudeln über Felsen,
durch Wälder und Schluchten.
Erst auf der Ebene werden sie ruhiger.
Sie plätschern zwischen Feldern,
werden nährreich und wärmer.
Schließlich münden sie in den Helge å,
der sich wiederum zum Meer schlängelt,
bis nach Åhus und Gropahålet.

2. Ohne Wasser kein Vattenrike
Seen, Flüsse, Bäche und Meer.
Wasser im Vattenrike hat vielerlei Gestalt.
Der mächtige Helge å steigt und sinkt mit den Jahreszeiten.
Schnellfließende Bäche voller Fische und Muscheln.
Die Bucht von Hanö, wo sich Süß- und Salzwasser treffen.
Aber auch unter uns fließt Wasser.
Tief unter der Erde verbirgt sich wunderbares Grundwasser.

3. Wasser ist wertvoll
Es ist freigiebig und großzügig.
Wir bekommen gutes Trinkwasser,
können angeln, paddeln und baden.
Es ist so vielfältig wie die mit ihm verknüpften Erlebnisse.

Back To Top
Translate »